Coesfeld / LK

zertifizierter Landkreis zertifizierter Landkreis

Durch gemeinsames tatkräftiges Handeln von Politik und Verwaltung haben wir in der Vergangenheit bereits eine Vielzahl von Maßnahmen umgesetzt, die sich im Übrigen auch häufig wirtschaftlich positiv auswirken. Den erfolgreich eingeschlagenen Weg wollen wir mit Hilfe der kontinuierlichen Anreize durch den eea Prozess, v.a. im Hinblick auf bestehende Stärken und Schwächen, sowie neue Projekte weiter verfolgen mit dem Ziel bis zum Jahr 2019 den European Energy Award in Gold zu erreichen. Aktuelle Projekte wie die Belüftung der ehemaligen Siedlungsabfalldeponie Coesfeld-Höven, die klimafreundliche Umstellung unseres betrieblichen Fuhrparks, die Optimierung der Energieeffizienz der Liegenschaften beispielsweise durch regenerative Wärmeversorgung oder die kreisweit einheitliche Ladeinfrastruktur für Elektroautos leisten da wichtige Beiträge. Der Prozess des eea ermöglicht es uns, diesen Weg nachvollziehbar und in Zahlen zu messen.

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr

Daten & Fakten

Coesfeld / LK im eea

Kontakt


Der Kreistag des Kreises Coesfeld hat in seiner Sitzung am 17.06.2015 das Ziel beschlossen, innerhalb der derzeitigen 9. Wahlperiode und somit spätestens bis zum Jahr 2019 den European Energy Award in GOLD zu erlangen. 

Februar 2012: Auftaktveranstaltung zum zertifizierungsverfahren European Energy Award

November 2012: Externes TÜV-Audit des Kreises Coesfeld (53 %)

November 2012: Verleihung des European Energy Award in Oberhausen

Juni 2015: Verlängerung des Zertifizierungsverfahrens um 3 Jahre

Juni 2015: Zielausgabe des Kreistags, bis zum Jahr 2019 den eea in gold zu erhalten

Februar 2016 Verabschiedung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes

März 2016: Externes TÜV-Audit des Kreises Coesfeld (68 %)

Mai 2016: Gründung des „KlimaPakt Kreis Coesfeld“

November 2016: Einstellung einer Klimaschutzmanagerin

Dezember 2016: Verleihung des European Energy Award in Ostbevern

September 2017: Kreisweite Klimaschutzwoche im Kreis Coesfeld

 

 

 


Maßnahmenbereich 1

- Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts

- Gründung des „KlimaPakt Kreis Coesfeld“

Maßnahmenbereich 2

- Austausch der Heizungsanlage am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg in Lüdinghausen    

  (Umstellung auf regenerative Wärmeerzeugung)

- Weiterer Ausbau der zentralen Gebäudeleittechnik in den Kreishäusern

Maßnahmenbereich 3

- Potenzialanalyse zur Deponiebelüftung am Deponiestandort Coesfeld-Höven

- Umsetzung der Belüftungsmaßnahme

Maßnahmenbereich 4

- Spritspartraining der Mitarbeiter der Kreisverwaltung

- Umweltfreundlicher Ausstattung des Fuhrparks mit dem Ziel der CO2-Reduzierung

- Mitgliedschaft in der AGFS (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte… )

- Bedarfsorientierter Bus für Schülerverkehre

Maßnahmenbereich 5

- Einrichtung einer Stelle einer Klimaschutzmanagerin

- Wiederholung einer E-Fit-Woche für die Beschäftigten der Kreisverwaltung

- jährlicher Energiebericht in den politischen Gremien

- regelmäßige Schulungen der Hausmeister zu Energiethemen

Maßnahmenbereich 6

- Aufbau einer einheitlichen E-Ladeinfrastruktur im Kreis Coesfeld

- Durchführung einer kreisweiten Klimaschutzwoche

- Fortsetzung des Projekts Ökoprofit (Gründung eines hauseigenen Umweltteams)

- Durchführung von Haus-zu-Haus-Beratungen

Aktuell

Zurück zur Liste