Delitzsch

Gold-zertifizierte Stadt / Gemeinde Gold-zertifizierte Stadt / Gemeinde


„Die Maßnahmen, die wir in den letzten Jahren in Delitzsch umsetzen konnten, zahlen sich beiderseitig aus – wir können für die Erfüllung der ehrgeizigen klimapolitischen Ziele der Bundesregierung mittun, andererseits verbessern wir die Ökobilanz der Stadt Delitzsch. Aktuell sind wir mit unseren Quartiersdialogen wieder nah am Bürger, können Hilfestellung beim Erreichen von mehr Energieeffizienz geben. Gemeinsam mit den Bürgern und dem Stadtrat trägt die Stadtverwaltung Verantwortung für künftige Generationen und dabei nutzen wir den European Energy Award, um dieser Verantwortung gerecht zu werden. Im europäischen Vergleich der energieeffizienten Städte steht Delitzsch sehr gut da, gilt sogar als Modellkommune. Doch wir ruhen uns auf diesen Lorbeeren nicht aus, sondern stellen uns weiterhin den anstehenden Herausforderungen.“

Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde

Daten & Fakten

Delitzsch im eea

Kontakt


Die Teilnahme am eea ist für die Stadt Delitzsch die Fortsetzung eines konsequenten Weges im Bereich Energieeffizienz und Klimaschutz, den sie seit 2002 beschreitet. Den eea betrachten wir als sehr wichtiges Instrument für eine effiziente kommunale Energiepolitik und als Signal für den bewussten nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen.

Auszug aus dem Leitbild 2015 der Großen Kreisstadt Delitzsch: Durch einen effizienten Umgang mit Energie und Ressourcen sowie den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien will die Stadt Delitzsch einen Beitrag zu einer nachhaltigen Energiepolitik, zum Klimaschutz und somit zu einer zukunftsverträglichen Entwicklung unserer Gesellschaft leisten.

Mehr Informationen hierzu unter umgesetzte Maßnahmen weiter unten.

  • 2001/2002: Pilotprojekt des OSGV zum Gebäude- und Liegenschaftsmanagement in Kommunen
  • 2004/2005: Mitarbeit im Vergleichsring der KGST Gebäudewirtschaft Ost
  • Seit 2006: Teilnahme am European Energy Award®
  • 2007: Zertifizierung mit dem eea
  • 2008: Beschluss des Stadtrates zur Weiterführung des eea in den Jahren 2008 bis 2010
  • 2010: Delitzsch wird mit dem Projektpartner der Universität Leipzig als eine von 5 Städten im Wettbewerb des Bundesministerium für Bildung und Forschung Energieeffiziente Stadt ausgezeichnet
  • 2010: Re-Zertifizierung mit dem eea
  • 2012: Zertifizierung mit dem eea Gold als erste Kommune in Sachsen
  • 2014 Teilnahme am Modellversuch "eea Plus"
  • 2014 Auszeichnung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis in Silber
  • 2015 Auszeichnung mit dem CSR-Preis für nachhaltige Stadtentwicklung
  • 2015 Re-Zertifizierung mit dem eea in Gold 

  • Im Rahmen der Wettbewerbsbeteiligung energieeffiziente Stadt wird das Leitbild der Stadt überarbeitet und fortgeschrieben. Zielstellung ist die Energieautarkie im Strombereich
  •  

  • Erarbeitung einer Energieplanung für kommunale Gebäude mit konkreten Verbrauchskennzahlen
  •  

  • Erstellung von Datenblättern ausgewählter Gebäude (Dokumentation energetischer Status und erforderliche Investitionsplanung)
  •  

  • Erstellung eines Leitfadens für Ausschreibungen und Wettbewerbe in Bezug auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz
  •  

  • Erarbeitung einer internen Richtlinie zur Umsetzung der Vorgaben aus der Raum- und Flächennutzungsplanung
  •  

  • Erarbeitung von Infomaterialien für Bauherren
  • Fortführung der Auswertung von Verbrauchsdaten mit den Leitern der Einrichtungen und den Hausmeistern
  •  

  • Schrittweise Einführung eines Störungsmanagements und einer Gebäudeleittechnik
  •  

  • Unter Berücksichtigung der Energieplanung wird die energetische Gebäudesanierung fortgesetzt
  •  

  • Jährliche Erstellung eines Schulungsplanes für die Hausmeisterqualifizierung, wobei ein besonderer Fokus auf den Gebieten Energie-und Ressourceneffizienz liegt
  •  

  • Errichtung von Bürgersolaranlagen auf kommunalen Dächern
  •  

  • Fortführung der Erneuerung von Stadtbeleuchtungsanlagen sowie Einsatz von LED-Leuchten in ausgewählten Gebieten
  • Technische Werke Delitzsch (TWD) stellen auf der Internetseite sowie in der Kundenberatungsstelle Informationen für Kunden zur Verfügung
  •  

  • Veröffentlichung typischer Verbrauchskennwerte auf der Internetseite des Zweckverbandes Delitzsch-Rackwitzer Wasserversorgung (DERAWA)
  •  

  • Durchführung einer Untersuchung von Möglichkeiten zur Einführung effektiver Mobilitätsmodelle
  •  

  • Überarbeitung des Radwegekonzeptes der Stadt Delitzsch
  •  

  • Errichtung und Optimierung von Geh- und Radwegen auf dem Gebiet der Kommune
  •  

  • In Zusammenarbeit mit Vereinen der Stadt werden Veranstaltungen zum Thema effiziente und schonende Mobilität organisiert
  •  

  • Verbesserung der Informationen rund um die Mobilität, in Zusammenarbeit mit dem lokalen ÖPNV, dem Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL), dem Mitteldeutschen Verkehrsbund (MDV), dem Allgemeinen Deutschen Automobilclub (ADAC) etc.
  •  

  • Initiierung von Projekten für Kinder und Jugendliche gemeinsam mit dem Kinderland, unter Federführung des Bildungs- und Integrationszentrums (BIZ)
  • Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Koordinierung energierelevanter Fragen-Verbesserung der Energieeffizienz in allen Bereichen, Beratungsangebote für Industrie, Mittelstand sowie Bürger /Haushalte
  •  

  • Regelmäßige Kontrolle und Berichterstattung zur Umsetzung von Maßnahmen, die im Rahmen des European Energy Award® erfolgen
  • Gewinnung von weiteren Unternehmen und Schulen für das Projekt „Pfad Erneuerbare Energien“
  •  

  • Regelmäßiger regionaler Erfahrungsaustausch mit Kommunen des Landkreises
  •  

Aktuell

Zurück zur Liste