Hamm

zertifizierte Stadt / Gemeinde zertifizierte Stadt / Gemeinde


„Alle Welt redet über das Klima. Aber die Zeit des Redens ist vorbei: Jetzt muss die Zeit zum Handeln sein. Denn längst spüren wir, dass das sich das Klima verändert. … Wir haben den Klimaschutz in alle unsere Handlungsfelder mit aufgenommen!“

Oberbürgermeister Herr Hunsteger-Petermann: Rede am 30.09.2014 zur Klimametropole Ruhr 2022

Daten & Fakten

Hamm im eea

Kontakt


  • Einführung eines standardisierten, hocheffizienten Qualitäts- und Energiemanagementsystems mit externer Beratung
  • regelmäßige Datenermittlung und intensiver, fachbereichsübergreifender Informationsaustausch im interdisziplinären Energieteam
  • Transparenz
  • Belegbare Energiearbeit
  • Energieteam als „Steuerungszentrale“ für die energiepolitische Arbeit und zur Vorbereitung von Entscheidungen des städtischen Klimastabs/ Konzernvorstand
  • Interne Auditierung und externe Zertifizierung/ Auszeichnung

Das Leitbild fußt auf acht Leitlinien:

1. Klimaschutz ist ein Leitgedanke in Hamm
2. Klimaschutz gelingt nur gemeinsam
3. Die Stadt ist Koordinator für den Klimaschutz in Hamm
4. Die Quartiere und Stadtteile sind Ausgangspunkt für Klimaschutzprojekte
5. Hamm ist nachhaltig mobil
6. Die Energieversorgung und -nutzung ist zukunftsfähig
7. Die Wirtschaft ist ein wichtiger Partner im Klimaschutz
8. Der Naturraum wird gewahrt und die regionale Wertschöpfung gestärkt

Se sind als Richtschnüre zu verstehen.

            Handlungskonzept zum Klimaschutz (50 Punkte)

•           Einrichtung eines Klimastabs

•           Erarbeitung und Beschluss eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes

•           Auskopplung von Wärme aus der MVA zur Einspeisung in Fernwärmenetze,

•           Errichtung  einer Schule im Passivhausstandard,

•           Erstellung eines flächendeckenden Solarkatasters,

•           Vermietung von Dachflächen für die Solarnutzung,

•           Ökoprofit und Mobilprofit,

•           Energiesparen in Schulen und Kindertagesstätten, Stromsparcheck,
            Energieberatung, Quartiersarchitekten

•           Intensive Zusammenarbeit mit dem Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung

•           Jährliche Klimakampagnen zum Verkehr ab 2013

•           Teilnahme an Innovation City mit 2 Projektgebieten

•           Informationsplattform Starkregen

usw.


Maßnahmenbereich 1

-        Kommunaler Klimaschutzbeauftragter

-        Teilnahme an Innovation City mit 2 Projektgebieten

Evaluation von Klimawandeleffekten

Maßnahmenbereich 2

-        Erstellung/ Aktualisierung von Energieausweisen

-        Erstellung/ Veröffentlichung von  jährlichen Energieberichten

Strom-, wärme- und wassereffiziente Sanierung

Maßnahmenbereich 3

      -     Erhöhung des Umsatzanteils des Geschäftsfeldes Energiedienstleistungen

      -     Förderung und lokale Beteiligung an Projekten zum Ausbau regenerativer Energien

      -     Energetische Nachnutzung eines Bergbaustandortes

      -     Prüfung der Möglichkeit zur Nutzung von Grünschnitt und Bioabfall

Maßnahmenbereich 4

      -     Fortführung der Klimakampagne Verkehr

      -     Stärkung der Elektromobilität

      -     Leasing von Pedelecs für Mitarbeiter (WFH)

Maßnahmenbereich 5

      -     Anschaffung weiterer Pedelecs für Verwaltungsmitarbeiter     

      -     Einstellung Klimaschutzmanager(in)

      -     Fortbildung Energie-Effizienz am Arbeitsplatz

Maßnahmenbereich 6

      -     Zusammenarbeit bei Energie- und Klimaschutzaktivitäten in der Metropole Ruhr

      -     Stärkung der Zusammenarbeit mit lokalen Hochschulen

      -     Ökoprofit 9. Durchgang - Umwelteffizienz in Unternehmen       -     Überprüfung für Planungen auf Einhaltung der SDG-Ziele für nachhaltige             Entwicklung

Aktuell

Zurück zur Liste