Baienfurt

  zertifizierte Stadt / Gemeinde


"Energieeinsparungen und Erneuerbare Energien sind ein unverzichtbarer Mehrwert für uns alle. Nutzen wir alle zur Verfügung stehende Potenziale; auch im kommunalen Bereich, auch in unserer Gemeinde Baienfurt. Der Erfolg wird für unsere ganze Bürgerschaft und Gesellschaft nachhaltig und unbegrenzt sein. Auftrag, Aufgabe und Verpflichtung gehören unt ...mehrrennbar zusammen."


Daten & Fakten

Baienfurt im eea

Kontakt


Bereits im Jahr 1998 hat sich die Gemeinde Baienfurt zu ihrer Verantwortung für eine zukunftsfähige Entwicklung bekannt und beschlossen hierzu ein Entwicklungspapier, welche eine „Lokale Agenda“ beinhaltet, zu erarbeiten. Dieses Entwicklungspapier beinhalten neben sozialen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Themen auch Themen im Bereich Umwelt und Energie. Da war es nur konsequent am European Energy Arward ® teilzunehmen, um die Bereiche rund um die Themen Energie und Klimaschutz zu vertiefen.

  1. Baienfurt verhält sich energetisch vorbildlich und animiert seine Bevölkerung und örtlichen Unternehmen durch aktive Kommunikation sich diesem Vorbild anzuschließen. Für die kommunalen Gebäude und Anlagen bedeutet dies, dass neben Handlungsanleitungen sowohl im Altbau wie im Neubau moderne energieeffiziente Technologien eingesetzt werden.
  2. Die Gemeinde Baienfurt hat sich zusammen mit den Mitgliedsgemeinden des Gemeindeverbandes Mittleres Schussental verpflichtet sich zum Schutz des Klimas, hin zu einem CO2-neutralen Schussental. Die Gemeinde erklärt sich bereit zusammen mit den Mitgliedsgemeinden, ihre Anstrengungen zu bündeln, um so wenn möglich die nationalen Ziele noch zu übertreffen. Durch die Teilnahme am European Energy Award® arbeiten alle Gemeinden an einer qualifizierten und ergebnisorientierten Energie- und Klimaschutzplanung.

          Diese Ziele werden von den Mitgliedgemeinden bis 2020 angestrebt:

  • >20%ige regenerative Wärmeabdeckung im Mittleren Schussental
  • >40%ige CO2-Einsparung gegenüber 1990 im Mittleren Schussental
  • >50%ige regenerative Stromabdeckung durch Eigenstromerzeugung oder –bezug im Mittleren Schussental
  • Erfolgreiche Zertifizierung aller beteiligten Städte und Gemeinden
  • Regelmäßige Fortschreibung der gemeinsamen Ziele

     3.  Folgende Punkte wurden zum Erreichen der o.g. Klimaschutzziele festgelegt:

  • Gemeinsames Energie- und Klimaschutzkonzept 2020 zur Umsetzung der lokalen Energiewende
  • Berücksichtigung energetischer Kriterien in der Flächennutzung und Bebauungsplanung
  • Einführung eines kommunalen Energiemanagements mit Sanierungskonzepten für alle energierelevanten öffentlichen Liegenschaften
  • Passivhausstandard bei normalbeheizten und geeigneten kommunalen Gebäuden
  • Wärmeversorgung durch 100% regenerative Energien bzw. Kraft-Wärme-Kopplung bei kommunalen Liegenschaften
  • Ausbau bzw. Verbesserung des nicht motorisierten Individualverkehrs
  • Gemeinsame nachhaltige Beschaffungsrichtlinien
  • Regelmäßige Mitarbeiterschulungen/Erfahrungsaustausch
  • Kooperation mit der Wirtschaft sowie den Bürgerinnen und Bürgern
  • Gemeinsame Schulprojekte



  • flächendeckende Sanierung der Straßenbeleuchtung durch den Austausch alter Quecksilberdampflampen gegen neue LED-Leuchten
  • Neubau eines Kindergartens im Passivhausstandard
  • Erneuerung der Heizzentrale (Kombination eines Blockheizkraftwerks (BHKW) mit einem Pelletkessel und einem Gas-Brennwertkessel )
  • Energetische Sanierung des Hallenbades
  • Energetische Sanierung des Rathauses

Aktuell

Externes RE-Audit 2017
Externes Audit 2013