01/02/2017 | eea-News

Auszeichnungsveranstaltung in Bayern

Sechs Bayerische Kommunen für ihre Klimaschutzpolitik mit dem eea ausgezeichnet.

Foto: eza!

Die feierliche Verleihung des European Energy Awards fand am 30. Januar  - passenderweise in Kempten -  statt, der Kommune, die als erste Stadt in Bayern aktuell mit dem eea in gold ausgezeichnet wurde.

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, überreichte die Trophäen an die Kommunen Durach, Haldenwang, Kammerstein, Kempten, Lindau und Neu-Ulm.

„Wir setzen auf das Know-how der deutschen Kommunen beim Klimaschutz“, betonte Minister Müller bei der Preisverleihung. „Unsere Partner in den Entwicklungsländern haben hier einen großen Bedarf; ob bei Fragen der effizienten Energienutzung, beim Ausbau der Erneuerbaren Energien oder der Aus-und Weiterbildung im Energiesektor. Über kommunale Partnerschaften im Klimabereich bieten wir die Möglichkeit einer Zusammenarbeit. Die deutschen Kommunen sind strategische Partner in der Entwicklungszusammenarbeit. Diese Partnerschaft werden wir weiter ausbauen“.

Nähere Informationen zur klimapolitischen Arbeit der ausgezeichneten Kommunen können Sie direkt auf der Internetseite des Vereins Bayerische Energieagenturen e.V. nachlesen.

(Quelle: eza!)