Profile der akkreditierten eea-Beratenden

Die Erstellung eines eea-Beratendenprofils erfolgt durch die eea-Beratenden nach der Akkreditierung selbst.

Frau Marion Elle


Firmenprofil

Die Beratungs- und Forschungsgesellschaft Leipziger Institut für Energie GmbH (IE Leipzig) ist im Jahr 2008 hervorgegangen aus dem Bereich Energiewirtschaft der Institut für Energetik und Umwelt gGmbH, die in das Deutsche BiomasseForschungsZentrum (DBFZ) umgewandelt wurde. Ab diesem Zeitpunkt war zunächst die TuTech Innovation GmbH in Hamburg alleinige Eigentümerin der Gesellschaft. Diese verkaufte das IE Leipzig im Mai 2019 an mehrere langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts, die nun als private Gesellschafter fungieren.

Das IE Leipzig befasst sich mit technischen, ökonomischen und ökologischen Fragen im nationalen und internationalen Energiemarkt sowie mit Fragen der Verkehrsplanung und Mobilitätsentwicklung. Zudem werden Konzepte für Unternehmen, Städte, Gemeinden und Länder erstellt.

Auf der Basis wirtschaftlicher Analysen, der Kenntnis relevanter Akteure und ihrer Interessen sowie ökonomischer Modelle lassen sich beispielsweise realistische Zukunfts-Szenarien ableiten, die unseren Kunden als Orientierungshilfe für ihre Entscheidungen dienen.

Das IE Leipzig berät öffentliche Auftraggeber ebenso wie private Unternehmen zu anwendungsorientierten Fragestellungen und entwickelt praxisorientierte Lösungen. Im Ergebnis stehen Energie- und Klimaschutzkonzepte, Potenzialabschätzungen, Zukunftsszenarien
oder Handlungsempfehlungen unseren Kunden zur Verfügung.


Arbeitsschwerpunkte

• Erstellung von Klimaschutz-, Masterplan- und Quartierskonzepten
• Management von Kommunal- und Unternehmensnetzwerken
• Erstellung und Fortschreibung von Energie- und CO2-Bilanzen
• Durchführung von Veranstaltungen und Kampagnen
• Beratung zu und Koordination von EU-Projekten
• Hilfestellung bei Antragstellung von Förderanträgen


Referenzprojekte

  • Fortschreibung des Integrierten Kommunalen Klimaschutzkonzepts der Stadt Halle (Saale)
  • Masterplan 100 % Klimaschutz für die Region Weserbergland (Kooperationspartner: Klimaschutzagentur Weserbergland gGmbH)
  • Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Höxter und die Städte Marienmünster, Nieheim und Warburg
  • Integriertes Klimaschutzkonzept für die Leibniz Universität Hannover
  • Integriertes energetisches Quartierskonzept „Blumensiedlung“ für die Stadt Nordhorn
  • Klimaschutz-Teilkonzept „Erneuerbare Energien“ für den Landkreis Hameln-Pyrmont
  • Integriertes Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Cremlingen