Online Version ansehen

Image Caption


eea-Newsletter Oktober 2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

der eea feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag: 15 Jahre eea in Deutschland!

Nachdem sich die kommunale Energie- und Klimaschutzarbeit seit den 80er Jahren sehr dynamisch entwickelt hatte, brachte die Evaluierung von zahlreichen Energie-Konzepten eine unschöne Erkenntnis zutage: nur ein sehr kleiner Anteil von etwa 10 % der ausgearbeiteten Ideen kam auch tatsächlich zur Umsetzung, viele eingesetzte Ressourcen wurden nur in geringem Umfang wirksam.

Die Schweiz bot als erstes Land eine systematische Antwort auf dieses Problem: seit 1991 wurde hier schon mit dem Label Energiestadt eine Qualitätssicherung für die umsetzungsorientierte kommunale Klimaschutzarbeit angeboten. Dies erregte Aufmerksamkeit in den Nachbarländern und so fand 1998 auf Anregung der B.&S.U. mbH ein „konspiratives“ Treffen in Zürich statt. Ergebnis dieses Treffens war der Beschluss, gemeinsam nach dem Schweizer Vorbild ein europäisches Qualitätsmanagement-Verfahren für die Energie- und Klimaschutzpolitik von Kommunen zu entwickeln. 2001 war es dann soweit: Mit Beginn der Modellversuchsphase fiel der Startschuss für den eea in Deutschland.

Anlässlich des Jubiläums gibt die Bundesgeschäftsstelle eine Broschüre heraus, die die Entstehungsgeschichte und 15 Jahre Entwicklung beim European Energy Award anschaulich beschreibt. Diese wird ab Dezember über die Bundesgeschäftsstelle zu beziehen sein.

Lesen Sie mehr über eea und Klimaschutz in unserem aktuellen eea-Newsletter 03/2016:

Neue Kommunen
Klima-log
Simpelshow, die zweite
Neue Beispiele im Themen- und Servicenavigator
Qualitätssiegel ECOSPEED Region
Vergleich ECOSPEED Region mit Klimaschutz-Planer
Jetzt Anmeldungen für Powerstep möglich!
Termine
Was ist eigentlich geworden aus...

Falls Ihr E-Mail-Server Sie über die Überschriften nicht zu den Artikeln unten im Text verlinkt, haben Sie die Möglichkeit, den Newsletter komfortabel über die Online-Version zu lesen.


Neue eea-Kommunen

Seit Juni 2016 traten zwei neue Kommunen aus Sachsen-Anhalt dem eea bei:

Die Stadt Nienburg / Saale im Salzlandkreis und
die Stadt Wernigerode im Harz.

Herzlich willkommen im eea-Netzwerk! 


Klima-log – Gute Beispiele von Kommunen für Kommunen

Im letzten Newsletter haben wir Ihnen unser neues Best-Practice-Portal Klima-log vorgestellt. In diesem deutschlandweiten Portal können Sie sehr gute und innovative Beispiele zu den Themen Klimaschutz, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Klimaanpassung entdecken. Ab jetzt werden wir Ihnen in jedem Newsletter neue, interessante Beispiele aus Klima-log  vorstellen:

 Maßnahme 4.5.1
 NordseeFlitzer – Elektroautos zur kostenlosen Ausleihe

Neun Orte an der Nordseeküste haben beim Projekt Nordseeflitzer gemeinsam 10 Elektroautos beschafft, um sie kostenlos an Touristen zu verleihen, die damit flexibel, schnell und umweltbewusst  ihr Urlaubsziel erreichen können. Lesen Sie mehr dazu bei Klima-log.

 Maßnahme 2.2.2 / 3.3.3
 Energiepfad am ENNI Solarpark Mühlenfeld

Der Solarpark Mühlenfeld in Neukirchen-Vluyn ist nach einer vierjährigen Planungsphase auf dem Gelände der ehemaligen Kiesbaggerei Dömkes umgesetzt. Mit einer Fläche von rund elf Fußballfelder ist der Solarpark einer der größten Freiflächen-Fotovoltaik-Anlage in Deutschland.Lesen Sie mehr dazu bei Klima-log.

Wenn Sie ein gutes Projekt, das auch für andere Kommunen beispielhaft sein kann, durchgeführt haben, senden Sie uns eine kurze (etwa dreizeilige) Projektskizze an Ihre Ansprechpartnerin:

René Lohe   E-Mail: rlohe@european-energy-award.de    Tel: 030 / 39042-71

Nach oben


Simpleshow, die zweite

Nachdem sich unser eea-Simpleshow-Kurzfilm für Verwaltungsmitarbeiter und Bürgermeister großer Beliebtheit erfreut, sind wir in die zweite Runde gegangen. Wir haben einen weiteren vier-minütigen Erklärfilm entwickelt, der den eea diesmal für die Bürger und Bürgerinnen von eea-Kommunen verständlich und anschaulich erklärt. Und das muss man erst einmal hinbekommen.

Viel Spaß beim Anschauen! 

Gerne können Sie den Link zum eea-Video auch in Ihre Website einbinden bzw. den Film zur Verwendung auf Ihrer Website in unserem Downloadbereich herunterladen.

Nach oben


Neue Beispiele im Themen- und Servicenavigator

Kontinuierlich stellen wir im Themen und Servicenavigator (TSN) unserer eea-Webseite empfehlenswerte neue Publikationen, Webseiten / Portale, Instrumente und Best Practice-Beispiele ein. Heute empfehlen wir Ihnen:

 zu den Maßnahmen 4.1.1 Unterstützung bewusster Mobilität in der Verwaltung
 und 4.5.1 Mobilitätsmarketing in der Kommune

Die Publikation „Elektromobilität in der kommunalen Umsetzung

Diese Publikation gibt Ihnen eine allgemeine Einführung in das Thema und bietet Hilfestellungen bei Fragen der Umsetzung von Elektromobilität.
Dazu erhalten Sie eine fundierte Anleitung, wie Ortsrecht, Kooperationen, Verträge und Beschaffung als Instrumente genutzt werden können, um Elektromobilität in der Kommune voranzutreiben.

  zu Maßnahme 6.4.2 Konsumenten, Mieter

  Der Ressourcenrechner „Mein ökologischer Rucksack“

Dieser intuitiv zu bedienende Rechner zeigt Ihnen in weniger als zehn Minuten wie nachhaltig Ihr Lebensstil ist, indem Sie sich Fragen über Ihren Ressourcenverbrauch in den Bereichen Wohnen, Konsum, Ernährung, Freizeit, Mobilität und Urlaub beantworten können. Dazu gibt es Tipps wie Sie Ihr Leben in allen angezeigten Bereichen "leichter" gestalten können.

Nach oben


Qualitätssiegel ECOSPEED Region

Für die Erstellung einer Energie- und CO2-Bilanz ist eine Menge Arbeit nötig. Eine Vielzahl von Daten muss gesammelt und aufbereitet werden. Damit Kommunen die Möglichkeit haben, die Aussagekraft dieser Arbeit zu stärken, haben ECOSPEED und die Bundesgeschäftsstelle European Energy Award das Qualitätssiegel für ECOSPEED-Bilanzen entwickelt. Die Energie- und CO2-Bilanz wird in Punkto Fehlerfreiheit, Plausibilität und Datenumfang bewertet und führt so zu belastbareren Ergebnissen. Bei Interesse sprechen Sie mit Ihrer Ansprechpartnerin:

Sara Moltmann    E-Mail: smoltmann@european-energy-award.de    Tel: 030 / 39042-36 

Nach oben


Vergleich ECOSPEED Region mit Klimaschutz-Planer

Über 1.200 Städte und Gemeinden in Deutschland berechnen ihre Energie- und CO2-Bilanz mit der Software ECOSPEED Region. Nun hat das Klimabündnis die Software «Klimaschutz-Planer» lanciert, mit welcher ebenfalls Energie- und CO2-Bilanzen erstellt werden können. Auf Wunsch mehrerer Kommunen, einen Vergleich der beiden Lösungen zu erstellen, hat ECOSPEED unter Mithilfe von Ingenieurbüros und Beratern die Vorteile von ECOSPEED im Vergleich beider Instrumente zusammengefasst.

Nach oben


Jetzt Anmeldungen für Powerstep möglich!

Wie bereits im vorangegangenen Newsletter angekündigt, werden nun im Rahmen der EU Projektes Powerstep kostenfreie Energie-Audits für Kläranlagen in 10 europäischen Kommunen angeboten.

Interessierte Kommunen können sich bis zum 30. November 2016 hier online bewerben!

Die ausgewählten Bewerber erhalten detaillierte Informationen über das Energieprofil ihrer Kläranlage und einen vollständigen Audit-Bericht mit konkreten Empfehlungen zur Verbesserung der Energiebilanz. Die erhobenen Daten werden innerhalb des Projektteams vertraulich behandelt.


Termine

17.-18.10.
2016

Generalversammlung Forum European Energy Award und Auszeichnung internationaler Gold-Kommunen in Luzern

07.11.2016

Auszeichnungsveranstaltung und 9. Jahrestagung Kommunaler Energie-Dialog Sachsen, Dresden

07.12.2016 Auszeichnung der Nordrhein-Westfälischen eea-Kommunen in Ostbevern
16.02.2017 Auszeichnung der Baden-Württembergischen eea-Kommunen

Diese und weitere Termine sind nachzulesen auf unserer Website unter Termine.

Nach oben


Was ist eigentlich geworden aus...

….dem Trademarkzeichen ® beim eea?

Von dem Jahr 2011 an – nach 10 Jahren kontinuierlicher inhaltlicher Entwicklung des Instruments eea – machte sich die Bundesgeschäftsstelle daran, den eea in Deutschland auch grafisch weiterzuentwickeln. In diesem Prozess entschied die Bundesgeschäftsstelle, die abgekürzte Schreibweise des eea in Kleinbuchstaben einheitlich anzuwenden und verzichtet seitdem der Einfachheit halber auf die Verwendung des Trademarkzeichens eea®

 Schritt für Schritt wurden außerdem die eea-Website inhaltlich, grafisch und strukturell erneuert und zusätzlich zum internationalen eea-Zertifizierungs-Logo weitere Logos für den eea in Deutschland entwickelt – das eea-Block-Logo und die eea-Partner-Logos, die sich je nach Zertifizierungsstufe farblich unterscheiden.
Wie die Logos jeweils von den Kommunen anzuwenden sind, können Sie den Kommunikations- und Gestaltungsrichtlinien entnehmen, die eea-Kommunen und eea-Beratende (samt der Logos) auch im eea-Prozessordner im internen Bereich der eea-Website vorfinden.

Nach oben




Impressum

Bundesgeschäftsstelle European Energy Award
c/o B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH
Alexanderstr. 7
10178 Berlin

Telefon: 030 39042-71
Fax: 030 39042-31
E-Mail: info@european-energy-award.de
Internet: www.european-energy-award.de

Diese E-Mail erhalten Sie, weil Sie sich für den eea-Newsletter mit folgender E-Mail angemeldet haben:
###email###

Sollten Sie den eea-Newsletter nicht mehr wünschen, können Sie sich hier austragen:
Abmelden