Unterallgäu / LK

zertifizierter Landkreis zertifizierter Landkreis

„Den European Energy Award haben wir mit Freude entgegen genommen. Die Auszeichnung motiviert uns, mit Hochdruck weiter daran zu arbeiten, unser Klima zu schützen. Es stehen noch große Herausforderungen an, aber wir haben auch viele gute Ideen.“

[Herr Landrat Hans-Joachim Weirather]

Daten & Fakten

Unterallgäu / LK im eea

Kontakt


Die systematische Erfassung der Maßnahmen und Initiativen unserer Energie- und Klimaschutzpolitik zeigt uns die Stärken aber auch die weiteren notwendigen Handlungsfelder. Wir wollen eine effiziente und zielgerichtete Klimaschutzpolitik durchführen

Der Landkreis ist sich seiner Vorbildfunktion für Bürger und Kommunen bewusst. Darüber hinaus agiert der Landkreis in der Öffentlichkeit als Planer, Regulierer und Versorger durch die aktive Umsetzung der im Klimaschutzkonzept sowie im Arbeitspolitischen Programm des European Energy Award formulierten Ziele und Maßnahmen.

  • Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis (2012)
  • Einstellung einer Klimaschutzmanagerin zur Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes (2013)
  • Teilnahme am European Energy Award (2015)“
  • Beteiligung am Förderprojekt „Modellregion Unterallgäu Nordwest mit dem ambitionierten Ziel den Anteil erneuerbarer Energie am Strom- und Wärmeverbrauch von heute knapp 40% auf 60% in fünf Jahren zu steigern“

-Fertigstellung der Energie- und CO2-Bilanz für den Landkreis und gemeindescharf für seine 52 Gemeinden

-Stärkung nachhaltiger Bauleitplanung und Verankerung der Klimaschutzziele in der Bauleitplanung in den Unterallgäuer Kommunen durch Beteiligung der Klimaschutzstelle als Träger öffentlicher Belange

-Potenzialanalyse zur Errichtung von Photovoltaikanlagen auf kommunalen Dächern oder Fassaden

-Weiterführung des Energiemanagementsystems in allen kreiseigenen Liegenschaften

 

- Projekt „Coffe To Go-Becher“, Reduzierung von Abfallmengen durch die Einführung eines landkreisweiten Pfandsystems im Gastronomiebereich

-Bildungsmaßnahmen zur Abfallvermeidung und Recycling für Unterallgäuer Bildungseinrichtungen

-Einführung eines landkreisweiten Car-Sharing Netzes mit Unterallgäuer Kommunen

-Erstellung des neuen Nahverkehrsplans und Ausbau der Rufbusverbindungen

-Ausbau der Vernetzung durch Organisation regelmäßiger Treffen der Energieteams auf Landkreisebene sowie Initiierung eines Klimapaktes mit Unterallgäuer Gemeinden

-Kontinuierliche Fortbildungen für Landkreismitarbeiter und Auszubildende zur Energie- und Klimaschutz

-Erstellung einer GIS-basierten Klimaschutzkarte für den Landkreis

-Durchführung eines Energieeffizienzkurses in weiterführenden Schulen im Landkreis

Aktuell

    Externes Audit 2017

Zurück zur Liste