Laupheim

zertifizierte Stadt / Gemeinde zertifizierte Stadt / Gemeinde

„Die ersten Schritte in der nachhaltigen Kommunalentwicklung sind gemacht. Mit der Verleihung des European Energy Award hat die Stadt Laupheim die Bestätigung bekommen, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Wir werden diesen Weg auch in Zukunft gehen und unsere Projekte oder Maßnahmen an unserem Leitbild für eine nachhaltige Energie- und Klimapolitik ausrichten.“

Bürgermeister Herr Rainer Kapellen

Daten & Fakten

Laupheim im eea

Kontakt


Das eea Management Tool bringt Transparenz in alle Energiepolitischen Aktivitäten und Prozesse des Klimaschutzes der Verwaltung und Kommune.

Leitbild der kommunalen Energie – und Klimapolitik der Stadt Laupheim

Um die Einzigartigkeit von Laupheim zu bewahren, hat sich die Stadt Laupheim ein nachhaltiges energetisches Energieleitbild erstellt.

Die Weichen hierfür wurden bereits frühzeitig im Stadtentwicklungsprogramm (STEP) zum Thema Energiewende in Laupheim gestellt. Hierin heißt es unter anderem: „Durch die Umstellung auf regenerative Energien und die kontinuierliche Suche nach Einsparmöglichkeiten im Verbrauch wird die Energiewende in Laupheim kontinuierlich vorangebracht.“

Dieser Auszug aus dem Leitbild der Stadt Laupheim wird nun durch das Energieleitbild verfeinert:
 

1. Die Stadt Laupheim verhält sich energetisch vorbildlich und animiert ihre Bürgerinnen und Bürger sowie die örtlichen Unternehmen durch aktive Kommunikation, sich diesem Vorbild anzuschließen.

2. Die Nachhaltigkeit im Energiebereich bedeutet für uns, Energie effizient und klimaschonend nach dem Stand der Technik einzusetzen. Der derzeitige Energie- und Ressourcenverbrauch stößt in den kommenden Jahren an seine Grenzen. Wir haben Ziele und Maßnahmen entwickelt und werden sie weiterentwickeln, damit die hohe Lebensqualität in unserer Stadt auch in Zukunft sichergestellt ist.

3. Die Stadt Laupheim wird seinen gesamtstädtischen CO2-Ausstoß in allen Sektoren nachhaltig senken, und den Anteil an regenerativer Stromerzeugung und regenerativer Wärmeerzeugung weiter erhöhen.

4. Durch fachübergreifendes kommunales Energiemanagement werden wir Klimaschutz und Energieeffizienz im Verantwortungsbereich der Stadt Laupheim voranbringen und unserer Vorbildfunktion gerecht werden.

5. Die Verluste im Trinkwassernetz sowie der Fremdwasseranteil im Abwassernetz werden spürbar verringert.

6. Bei Neu- und Ersatzanschaffungen in der Stadtverwaltung ist der Energieverbrauch wesentliches Kriterium. Grundsätzlich werden Produkte, die einen geringen CO2-Ausstoß verursachen, bevorzugt.

7. Die begonnene Umstellung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente Lichtpunkte (LED) soll weiter ausgebaut werden. 

8. Jährlich wird ein Energiebericht über alle städtischen Gebäude erstellt und veröffentlicht. Aufgezeigte Mängel werden anhand einer Maßnahmenplanung behoben.

9. Die Stadt Laupheim wird den öffentlichen Personennahverkehr attraktiver gestalten und weiter entwickeln. Ebenso wollen wir das Radwege- und Fußwegenetz weiter ausbauen und noch attraktiver machen.

10. Dieses Energieleitbild bedarf einer kontinuierlichen Fortschreibung nach dem Stand der Technik und des Wissens über Klimaschutz und Energieeffizienz.


Durch die konsequente Umsetzung der geplanten Projekte kann die Stadt Laupheim die 70%-Marke im eea erreichen. Bei der Aufstellung des umfangreichen und anspruchsvollen Maßnahmenplans wurden die Prioritäten jedoch nicht vorrangig nach möglichen Punkten, sondern erkannten Defiziten und vorhandenen Handlungspotenzialen der Stadt/ Gemeinde gesetzt.

  • Nahwärmeversorgung der Kommunalen Liegenschaften
  • Gründung von eigenen Stadtwerken mit Nahwärme aus Erneuerbaren Energien

  • Klimaschutzkonzept erstellen
  • CO2 Bilanz fortschreiben
  • Ökobonus (Anreizsystem) für Bauplatzkäufer
  • Leitfaden für klimaschonendes und energieeffizientes Bauen und Sanieren bei kommunalen Gebäuden
  • Bezug Ökostrom
  • Straßenbeleuchtung und Öffentliche Beleuchtung auf LED weiter umrüsten
  • Nutzung von Rohbiogas zur Wärmeversorgung im Stadtgebiet
  • Abwärme Potential Industrie und Erneuerbare Energien Potentiale prüfen (Quartierskonzepte)
  • Verbesserung des ÖPNV durch Einsatz von Niederflurbussen
  • Ausbau der Infrastruktur zur E- Mobilität
  • Mitarbeiterschulung zum Nutzerverhalten
  • Beschaffungsrichtlinien für verschiedenen Bereiche
  • Kommunikationskonzept
  • Energiewirtschaftsforum
  • Schulprojekte Stand by

Aktuell

    Externes Re-Audit 2018
    Externes Audit 2014

Zurück zur Liste