Lippe / LK

Gold-zertifizierter Landkreis Gold-zertifizierter Landkreis


Daten & Fakten

Lippe / LK im eea

Kontakt


Mit der Öffnung des Energy Awards auch für Landkreise haben wir die Chance ergriffen, anhand des eea-Prozesses unsere eigene Verwaltung unter Energie- und Klimaschutzgesichtspunkten zu durchleuchten und die Energiearbeit im Kreis Lippe zielgerichtet und zukunftsorientiert fortzuführen. 

Der Kreis Lippe hat mit den lippischen Kommunen ein Energie- und Klimaschutzleitbild entwickelt, das von allen 16 kreisangehörigen Städten und Gemeinden mit unterzeichnet wurde. Es ist als Anlage beigefügt.

  • Erstellung des Lippe Energieatlas zur Bilanzierung der Stromverbräuche und Stromerzeugung innerhalb des Kreises Lippe (mittlerweile 3 Auflagen zu 2006, 2009, 2012)
  • Erstellung der „Studie zur Entwicklung der erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplung im Kreis Lippe“, 2010
  • Teilnahme am European Energy Award (seit 2010)
  • Einführung eines Passivhausstandards für alle kreiseigenen Neubauten und Einsatz von Passivhauskomponenten bei Sanierung und Umbau von Liegenschaften (2010)
  • Initiierung der Lippe Energie Verwaltungs-GmbH zur Forcierung des Ausbaus der erneuerbaren Energien, der Erhaltung der Wertschöpfung in der Region und der Erhöhung der Bürgerbeteiligung (2011)
  • Politischer Beschluss zur Windenergie (2012): Bis 2020 sollen mindestens 30 % des lippischen Energiebedarfes durch Windenergie gedeckt werden
  • Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes (2014)
  • Erarbeitung des „Intergrierten ländlichen Entwicklungskonzepts EK 2025“ (2015)
  • Bau des „Innovationszentrums für Erneuerbare Energie und Elektromobilität im Ländlichen Raum“

  • Verfeinerung des kreisweit erstellten Energie- und Klimaleitbildes
  • Neuaufstellung des Nahverkehrsplans
  • Aufbau einer zentralen Datenbank zur Hinterlegung der bewirtschaftungsrelevanten Gebäudeinformationen
  • Aufbau eines zentralen Energiecontrollings
  • Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzepts
  • Angebot von ECO-Drive-Schulungen für die Mitarbeiter der Verwaltung
  • Weitere Flexibilisierung des Nahverkehrs
  • Erstellung eines Tools zur Ermittlung der CO2-Emissionen von Veranstaltungen als Grundlage für die Durchführung von CO2-neutralen Veranstaltungen
  • Einrichtung eines Klimaschutzfonds oder Vereins zur Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen
  • Weiterer Ausbau des KlimaPakts Lippe als Netzwerk im Klimaschutz engagierter Partner
  • Durchführung diverser Aktionen an Schulen zur Bewusstseinsbildung für die Themen Energieeffizienz und Klimaschutz

Aktuell

    Externes Re-Audit Gold 2019
    Externes Audit Gold 2015
    Externes Audit

Zurück zur Liste