Meßkirch

zertifizierte Stadt / Gemeinde zertifizierte Stadt / Gemeinde


„Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Daher ist es wichtig, dass alle an einem Strang ziehen und jeder mithilft: Klimaschutz – weil’s allen nutzt!“

Bürgermeister Arne Zwick

Daten & Fakten

Meßkirch im eea

Kontakt


Die Stadt Meßkirch nimmt seit 2014 am European Energy Award teil, um den städtischen Energieverbrauch kontinuierlich zu optimieren und die Energieeffizienz durch den Einsatz von erneuerbaren Energien nachhaltig zu gestalten.

Im Jahr 2016 hat sich Meßkirch erstmals mit dem Ergebnis von 62,8 Prozent zertifizieren lassen. Inzwischen trägt dieser Weg viele Früchte: Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED ist erfolgt, viele städtische Liegenschaften wurden modernisiert und energetisch saniert. Durch diese Maßnahmen hat die Stadt viel Energie eingespart. Über die Hälfte des Meßkircher Strombedarfs wird vor Ort regenerativ aus Sonnenenergie erzeugt und das Förderprogramm „Neues Meßkirch“ wurde ins Leben gerufen. Bei der diesjährigen Re-Zertifizierung erreicht die Stadt Meßkirch 70,2 Prozent. Damit befindet sie sich auf einem guten Weg, ihre Ziele zu erreichen und mit aktiven Beiträgen den Klimaschutz weiter fortzusetzen.

  • Einführung des Energiemanagements
  • alle kommunalen Liegenschaften wurden an ein Nahwärmenetz angeschlossen
  • kommunale Gebäude wurden energetisch saniert
  • 65% des Gesamtstromverbrauchs im Stadtgebiet werden durch erneuerbare Energien gedeckt
  • Anschaffung eines E-Mobils
  • das integrierte Quartierskonzept „Energie - Spar- Dörfer“ für die 7 Teilorte wurde auf den Weg gebracht
  • Inbetriebnahme zwei großen Photovoltaikanlagen
  • Energie-Aktionstage

  • Erstellen eines Leitbildes.
  • Beratung zu Energie und Klimaschutz im Bauverfahren erweitern
  • Öffentliche Beleuchtung weiter umrüsten auf LED.
  • Weitere Sanierungen nach den Leitlinien der Stadt Meßkirch.
  • Weitere Analyse und Bestandsaufnahme.
  • Anschaffung einer E-Ladestation für PKW.
  • Ausbau Radwegenetz und Beschilderung.
  • Personalressourcen für Energie- und Klimaschutz erhalten/erweitern.
  • Dienstanweisung Energie für die Nutzung von öffentlichen Liegenschaften.
  • Kommunikationskonzept erstellen.
  • Bürger motivieren.

Aktuell

    Externes Re-Audit 2019
    Externes Audit 2015

Zurück zur Liste