Solingen

zertifizierte Stadt / Gemeinde zertifizierte Stadt / Gemeinde


„Der European Energy Award und die Arbeit des Energie-Teams sind für uns unverzichtbare Bestandteile der kommunalen Energie- und Klimaschutzpolitik, die dazu beitragen, unsere ambitionierten Zielsetzungen in diesem Bereich strukturiert und nachhaltig umzusetzen."

Oberbürgermeister Tim Kurzbach

Daten & Fakten

Solingen im eea

Kontakt


Die Entwicklung des European Energy Award® hat die Stadt Solingen als Modellkommune zusammen mit den Städten Bielefeld, Wuppertal und Lörrach aktiv mitgestaltet. Durch das eea-Verfahren konnten viele unterschiedliche Aspekte, wie z. B. Identifizierung weiterer Energieeinsparpotenziale, Austausch und Vergleich mit anderen Kommunen, Projekterfahrung auf EU-Ebene umgesetzt werden. Insgesamt hat die Teilnahme gezeigt, dass sich viele nachvollziehbare kleine Schritte zu einem wirkungsvollen Puzzle zusammensetzen. Darüber nutzen wir ganz aktuell das Verfahren des European Energy Award zur Evaluierung der Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Solingen.

Im Leitbild der Stadt Solingen „Zukunft.Solingen“ ist der Klimaschutz verankert. Im „Aktionsprogramm Nachhaltige Entwicklung“, dass mit dem deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis „ZeitzeicheN“ ausgezeichnet wurde, sind mehrere Leitprojekte, die dem Klimaschutz dienen, enthalten.

  • Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes durch das Klimaschutzmanagement seit 11/2013
  • Entwicklung einer Klimaschutzkampagne
  • Aufbau eines Netzwerks energetische Gebäudesanierung in Solingen
  • Umsetzung der Maßnahmen als KWK-Modellkommune NRW
  • Handlungskonzept „Ausbau der Elektro-Mobilität in Solingen“
  • Marketing-Kampagne Solarenergie und Solarkataster
  • Weiterführung der Energieberatung der Verbraucherzentrale bis 2019
  • Umsetzung Bürgerenergieanlagen
  • Einsatz der LED –Technik in Kommunalgebäuden und im Rahmen der Straßenbeleuchtung
  • 10. Durchführungsrunde von ÖKOPROFIT
  • Durchführung Thermographie-Aktion

  • Einrichtung der Stelle Klimaschutzmanagement zur Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes
  • Erarbeitung folgender Klimaschutzteilkonzepte
  • - Potenzialerfassung Erneuerbarer Energien
  • - Klimaschutz in eigenen Liegenschaften
  • - Klimaanpassung
  • Durchführung von Hausmeisterschulungen
  • Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft und Errichtung einer Bürgerenergieanlage
  • Weiterführung der Energieberatung der Verbraucherzentrale bis 2019
  • Auszeichnung als NRW-KWK-Modellkommune
  • Solarkataster und Marketingkampagne Solarenergie
  • Entwicklung und Durchführung einer Klimaschutzkampagne
  • Etablierung eines Netzwerkes zur energetischen Gebäudemodernisierung
  • Umsetzung des Klimaschutzteilkonzeptes „Erneuerbare Energien“ 
  • Umsetzung der Maßnahmen aus dem Klimaschutzteilkonzept - KIEL =Klimaschutz in eigenen Liegenschaften
  • Weitere Angebote zur Vermietung von Dachflächen kommunaler Gebäude  zur Solarenergienutzung schaffen
  • Ausbau der LED Technik
  • Umsetzung des Feinkonzeptes „KWK hoch3“ zum Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung
  • Erstellung eines kommunalen Abwärmekatasters
  • Velofit
  • Woche der klimafreundlichen Mobilität
  • Standortprüfungen für Ladestationen für PKW und Pedelecs
  • Umsetzung der Maßnahme „klimaneutrale Stadtverwaltung“ aus dem integrierten Klimaschutzkonzept
  • Erweiterung des städtischen Fortbildungsprogrammes um Energiethemen
  • Vermarktung Solarkataster
  • Weiterführung „ÖKOPROFIT“
  • Weiterführung der Beratungsangebote der Verbraucherzentrale

Aktuell

    Externes RE-Audit 2020
    Externes RE-Audit 2016
    Externes RE-Audit 2013
    Externes RE-Audit 2009
    Externes RE-Audit 2006
    Externes Audit 2003

Zurück zur Liste