Unna

zertifizierte Stadt / Gemeinde zertifizierte Stadt / Gemeinde


"Nicht nur für mich bedeutet Klimaschutz Verantwortung für das Leben zukünftiger Generationen zu übernehmen. Dieser globalen Herausforderung müssen wir uns alle auch auf kommunaler Ebene stellen. Die Stadt Unna hat deshalb 2019 den Klimanotstand ausgerufen. Die engagierte Teilnahme am European Energy Award ist ein zentraler Bestandteil unserer lokalen Klimaschutzstrategie und hilft uns mit innovativen Projekten und wirkungsvollen Maßnahmen unsere Ziele im Klimaschutz zu erreichen."

Bürgermeister Dirk Wigant

Daten & Fakten

Unna im eea

Kontakt


Mit Themen der Energieversorgung und des Klima- und Umweltschutzes hat sich die Kreisstadt Unna schon seit Beginn der 90er Jahre intensiv beschäftigt. Nach der Einrichtung eines Interfraktionellen Arbeitskreises Klima (2007) und dem Ratsbeschluss über ein Strategiekonzept Klimawandel (2012) war die Teilnahme am European Energy Award die logische Konsequenz, um den begonnenen Prozess nachhaltig und strukturiert weiter zu führen. Bei der Entscheidung „Pro eea“ spielten die positiven Erfahrungen vieler anderer Kommunen eine besondere Rolle.

Bereits im Mai 2012 hat der Rat der Kreisstadt Unna das „Strategiekonzept Klimawandel- Klimaschutz und Klimaanpassung in der Kreisstadt Unna“ beschlossen. Seit diesem Zeitpunkt ist das Konzept die maßgebliche Vorgabe für die zahlreichen Projekte und Aktivitäten im Klimaschutz und bei der Klimaanpassung im Stadtgebiet Unna.

1993    Kommunales Energiemanagement für stadteigene Gebäude

2007    Bildung des Interfraktionellen Arbeitskreises Klima

2012    Strategiekonzept Klimawandel

2012    Beschluss über die Teilnahme am European Energy Award

2014ff  Mitwirkung an der Klimametropole Ruhr 2022

2014    „Future Cities“: Pilotprojekt mit dem Lippeverband zur Klimaanpassung

2014    Abschluss der Erstbewertung im European Energy Award

2015    Zertifizierungsaudit und Auszeichnung


  • Strategiekonzept Klimawandel: Klimaschutz und Klimaanpassung in der Kreisstadt Unna
  • Strategische Energieplanung für das Stadtgebiet Unna bis 2030
  • Energie- und CO2-Bilanzierung für das Stadtgebiet Unna
  • Modal Split- Erhebung (Kreis Unna)
  • Informationsflyer für Bauherren, Eigentümer und Mieter
  • Ausbildung von 2 Mitarbeiterinnen zu kommunalen Klimamanagerinnen
  • Neues Forsteinrichtungswerk für stadteigene Waldflächen
  • Stadtradeln und Drahteselmarkt
  • Energiemesse
  • Film des ADFC: „Sonne, Wind und Blütenduft“- Genießer-Radtouren um Unna
  • Fairtrade Town Unna/“Fairer Einkaufsführer“/Konsumkritische Stadtrundgänge
  • „Future Cities“, Pilotprojekt mit dem Lippeverband (Starkregen, Klimaanpassung)
  • Klimaneutrale Stadtwerke Unna
  • Bau der Hochwasserschutzanlage „Bimberghof“
  • Strategiekonzept 2025 für den Radverkehr
  • Verankerung der Energieberatung in Kaufverträgen städtischer Baugrundstücke
  • Intensivierung und Ausweitung der Gebäudeleittechnik
  • Mehrjähriger Prioritätenplan für die Sanierung von Hochbauten auf der Basis einer energetischen Zustandsbewertung
  • Umsetzung kommunaler Vorzeigeprojekte
  • Sanierungsmaßnahme Schulzentrum-Nord
  • Weiterer Ausbau des Einsatzes erneuerbarer Energien auf dem Stadtgebiet
  • Kundenbefragung zur Energieeffizienz
  • Fortschreibung der Unternehmensstrategie der Stadtwerke Unna
  • Schulung der Mitarbeiter in energieeffizientem Fahrverhalten
  • Aufstellung eines Lärmaktionsplans
  • Förderung des Radverkehrs/Radverkehrsentwicklungskonzept
  • Stärkung des Umweltverbundes
  • Regelmäßige Projekte: Stadtradeln und Drahteselmarkt
  • Klimakampagne für Neubürger
  • Einsatz eines Klimamanagers für kommunale Liegenschaften
  • Fortsetzung des Interfraktionellen Arbeitskreises Klima
  • Energietag für Mitarbeiter der Verwaltung/Stadtwerke Unna
  • Erarbeitung eines Kommunikationskonzeptes zur zielgruppenorientierten Ansprache
  • Ausbau der Homepagedarstellung zu Energie und Klimaschutz
  • Mitwirkung bei der Klimametropole Ruhr 2022
  • Renaturierung „Kortelbach“
  • Klimawettbewerb und Klimastaffel

Aktuell

    Externes Re-Audit 2019
    Externes Audit 2015

Zurück zur Liste