Warendorf / LK

Gold-zertifizierter Landkreis Gold-zertifizierter Landkreis


Energiekosten sparen und Klimaschutz sind für uns zwei Seiten einer Medaille. Alle Maßnahmen müssen deshalb die Voraussetzung erfüllen, dass sie nicht nur dem Klima helfen, sondern sich auch rechnen.

Landrat Dr. Olaf Gericke

Daten & Fakten

Warendorf / LK im eea

Kontakt


Als einer der ersten deutschen Kreise haben wir uns entschlossen, 2008 am eea -Modellprojekt für Kreise teilzunehmen. Ausschlaggebend war für uns, dass wir Bewertungswerkzeuge erhalten, mit denen wir unsere eigenen Stärken und Schwächen ermitteln können. Gut ist es auch, dass wir durch die eea-Teilnahme Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Kreisen haben. So können wir sehen, wo wir stehen. Gleichzeitig ist der eea für uns eine wichtige Ideenschmiede und -börse sowie ein kontinuierlicher Anreiz, neue Projekte auf die Spur zu setzen.

Eines der Ziele des Leitbildes vom Kreis Warendorf ist:

Umweltfreundliches Handeln, weil es unsere Aufgabe ist, Natur und Landschaft aufgrund ihres eigenen Wertes und als Lebensgrundlage in Verantwortung für die zukünftigen Generationen zu bewahren und zu pflegen. Wir wollen die Regenerationsfähigkeit und nachhaltige Nutzungsfähigkeit der Schutzgüter Boden und Wasser fördern. Wir wollen durch Klimaschutz für das Schutzgut Luft umweltschädliche Emissionen reduzieren, durch energiesparende Maßnahmen natürliche Ressourcen schonen und die Wirtschaftlichkeit erhöhen. Außerdem wollen wir durch Netzwerkbildung und enge Kooperation mit den Kommunen im Kreis das Bewusstsein für den Klimaschutz und dessen Umsetzung auf eine breite Basis stellen.

  • Engagement, insbesondere im Energiebereich und im Energiemanagement seiner Gebäude
  • Seit geraumer Zeit werden Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs in den Liegenschaften umgesetzt
  • Regelmäßige Erstellung und Veröffentlichung von Energieberichten
  • Umsetzung zahlreicher Aktivitäten seitens der Kommunalbetriebe gfw, AWG und RVM
  • Beispielhafte Umsetzung einer Energieberatung der gfw
  • Betrieb von Photovoltaikanlagen durch die AWG und den Kreis mit über 2.360 m2 Kollektorfläche
  • Vermietung von Dachflächen auf Kreisgebäuden für private PV-Anlagenbetreiber
  • Betrieb einer Biogasanlage im AWG-Kompostwerk (Stromproduktion ca. 15 Mio. kW/h/Jahr)
  • Seit 2009:Teilnahme am European Energy Award®
  • 2010: Zertifizierung mit dem eea

  • Erstellen einer CO2-Bilanz mit ECORegion im Rahmen eines Klimaschutzkonzepts gemeinsam mit den kreisangehörigen Gemeinden
  • Aufstellung einer Energieplanung gemeinsam mit den Kommunen, mit Aussagen zur Ausrichtung zukünftiger Versorgungs- und Netzstrukturen
  • Fortsetzung der landschaftsplanerischen Aktivitäten zum Schutz, der Pflege und Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt sowie ihrer Lebensräume
  • Pflanzmaßnahmen zur Produktion von Biomasse und CO2-Bindung
  • Optimierung der Streurouten
  • Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung des Verkehrsflusses und somit zu einer Reduzierung der Kraftstoffverbräuche
  • Baum- und Heckenpflanzungen an Kreisstraßen
  • Erfassung von Fahrradabstellanlagen mittels eines Katasters
  • Zur Optimierung der ÖPNV- und SPNV-Verknüpfungspunkte werden neue Fahrradabstellanlagen installiert
  • Sicherstellung der Mobilität der Bürger durch Ausbau und Optimierung ÖPNV-Netze und -Angebote, z.B. durch Erhöhung der Taktdichte
  • Förderung von Kombiangeboten wie Rad/Bus, Rad/Zug, Pkw/Bus, Pkw/Zug und Fahrgemeinschaften zur Vermeidung von unnötigem MIV
  • Einrichtung eines Pendlernetzes im Kreis Warendorf sowie Förderung von Fahrgemeinschaften durch interne und externe Pendlerbörsen mit dem Ziel einer optimierten Fahrzeugauslastung im MIV
  • Förderung eines sanften und ökologisch ausgerichteten Tourismus
  • Ausbau des Radwegenetzes in Kooperation mit Bürgervereinen
  • Im Internet bereitgestellte Informationen sollen zu allen umweltrelevanten Bereichen informieren (Ziele, Leitbilder, Ziele des ÖPNV, Energieverbräuche, Landschaftspläne, Aktivitäten des Kreises etc.)
  • Förderung lokaler Wirtschaftkreisläufe im Bereich der Nahrungsmittel (regionale Speisekarte)
  • Unterhaltung eines Bürgerportals zu regenerativen Energien/ Solarkataster mit dem Ziel ein umfassendes Informations- und Service-Angebot zum Thema zu bieten

Aktuell

    Externes Re-Gold Audit 2020
    Externes Re-Gold Audit 2016
    Externes Gold Audit 2013
    Externes Audit 2010

Zurück zur Liste