Wiggensbach

zertifizierte Stadt / Gemeinde zertifizierte Stadt / Gemeinde

"Die Energiezukunft muss individuell vor Ort gestaltet werden, da die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeiten am besten kennen und einen reichen Erfahrungsschatz mit Entwicklungspotenzial haben"

Bürgermeister Herr Thomas Eigstler

Daten & Fakten

Wiggensbach im eea

Kontakt


Der Marktgemeinderat Wiggensbach hat bereits 2012 ein umfassendes Klimaschutzkonzept verabschiedet, das einen Fahrplan zur Erreichung der gesteckten Klimaschutzziele aufzeigt. Durch die Teilnahme am European Energy Award® mit den vorgesehenen Audits, erfolgt kontinuierlich eine Überprüfung der für die Energieeinsparung relevanten kommunalen Handlungsfelder.

Schwerpunkt Energieversorgung

  • Eigene Investitionen der Gemeinde in erneuerbare Energien im Gemeindegebiet haben Vorbildfunktion für die Strom- und Wärmeversorgung der Zukunft (Nahwärmeversorgung Wiggensbach, PV-und Solarthermie-Anlagen auf gemeindeeigenen Gebäuden). Im Sommer 2014 wurde eine PV-Freiflächenanlage in Betrieb genommen. Der PV-Strom versorgt die Wasserpumpen der Kolbenquelle komplett.
  • Private Investitionen durch Bürger und Unternehmen in Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sollen langfristig unterstützt werden. Informationskampagnen, Förderung und Unterstützung bei Netzanschluss und Einspeisung sind Elemente dieser Unterstützung.

Schwerpunkt private Haushalte

  • Mit Kampagnen, Informations- und Beratungsangeboten sollen die privaten Hauseigentümer informiert und zur Sanierung motiviert werden. Diese Aktivitäten sollen kontinuierlich vorangetrieben werden. Die Potenzialabschätzung zeigt, dass hier bei Weitem die größten Möglichkeiten liegen.
  • Bei jeglicher Neubautätigkeit wird auf die Energieeffizienz ein Hauptaugenmerk gelegt. Instrumente der Politik sind hierbei der Flächennutzungsplan, die Bebauungspläne und konkrete Vorgaben, Verträge und auch Förderprogramme, um eine verkehrstechnisch und energetisch optimierte Bautätigkeit zu erreichen.

Schwerpunkt Wirtschaft

  • Ziel der Gemeinde ist es, Unternehmen bei der Reduzierung ihres Energieverbrauchs und ihrer CO2-Emissionen so zu unterstützen, dass diese ihren wirtschaftlichen Erfolg steigern und ihren Verbrauch gleichzeitig senken können. Mittel auf diesem Weg sind Beratungs- und Informationsangebote (z.B. für geförderte Initialberatungen), moderierte Energieeffizienznetzwerke zum Austausch von Erfahrungen (auch für kleine und mittlere Unternehmensgrößen) und weitere Beratungs- und Informationsprojekte.

Schwerpunkt Verkehr

  • Der gesamte Verkehrsbereich hat einen sehr großen Einfluss auf die Emissionen der Gemeinde. Aufbauend auf bestehenden Verkehrskonzepten, sollen gezielt die Weichen für eine klimafreundliche Entwicklung des gesamten Verkehrs in der Gemeinde gestellt werden ? für Individualverkehr, ÖPNV, Radverkehr und Fußverkehr. Ein besonderer Schwerpunkt ist hierbei die Reduzierung des PKW-Individualverkehrs.

Kommunale Projekte und Organisation

  • Um die Umsetzung der Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept zu erleichtern, wird von der Gemeinde geprüft werden, inwieweit eine personelle Aufstockung notwendig ist. In jedem Falle sollen die anfallenden Aufgaben klar in der kommunalen Verwaltungsstruktur verankert werden.
  • Das Energieteam wird nach der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes in jedem Falle auch die Umsetzung der Maßnahmen sowie die weitere kommunale Energiepolitik begleiten.
  • Die Gemeinde wirkt mit ihren kommunalen Gebäuden als Vorbild.
  • Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes
  • Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik
  • Kommunales Energiemanagement für die meisten kommunalen Liegenschaften
  • Energieeffiziente Abdeckung für das Hallenbad Kapellengarten
  • Neutrale und kostenlose Energieberatungsstelle
  • Nahwärmeversorgung Wiggensbach
  • Diverse PV- und Solarthermie-Anlagen auf gemeindeeigenen Gebäuden
  • PV-Freiflächenanlage mit Speicherfunktion zur Stromproduktion für die Wasserpumpen
  • Heizungspumpentausch-Aktion
  • LED-Leuchtmittel-Austauschaktion
  • Vorträge und Veranstaltungen
  • Schulprojekt „Energiewerkstatt Schule“

  • Umrüstung Straßenbeleuchtung auf LED
  • PV-Anlagen auf gemeindlichen Gebäuden
  • PV-Anlage mit Batteriespeicher zum Betrieb der Pumpen der gemeindlichen Wasserversorgung
  • Heizungspumhttps://www.european-energy-award.de/pentausch-Aktion unter dem Motto „Wiggensbach tauscht aus und spart ein“
  • LED-Leuchtmittel-Tausch-Aktion unter dem Motto „Wiggensbach tauscht aus und spart ein“
  • Klimaschutzkonzept mit Energie- und CO2-Bilanz
  • Aktualisierung der Energie- und CO2-Bilanz
  • Klimawandelstudie für das Allgäu
  • Hoher Anteil erneuerbarer Energien im Bereich Strom und Wärme bei den kommunalen Liegenschaften
  • Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik
  • Kommunales Energiemanagement
  • Aufbau eines Nahwärme-Netzes
  • Wasserversorgung: Wasserpumpen laufen mit Ökostrom aus PV-Freiflächenanlage
  • Neugestaltung des Marktplatzes
  • Beschaffungsrichtlinie
  • Budget für den Klimaschutz
  • Regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit
  • Öffentlichkeitswirksame Aktionen
  • Schulprojekte
  • Erfahrungsaustausch
  • Kostenlose Energieberatungsstelle
  • Kommunikationskonzept

Aktuell

    Externes Re-Audit 2019
    Externes Audit 2015

Zurück zur Liste