Online Version ansehen

 
Logo eea
eea-Newsletter März 2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

am 15. März haben im Rahmen der Schulstreiks „Fridays For Future“ Kinder und Jugendliche in mehr als 150 deutschen Städten und in mehr als 100 Ländern gegen den Klimawandel demonstriert.

Ziel der Bewegung ist es, Politikerinnen und Politiker auf klimapolitische Missstände aufmerksam zu machen und dazu zu bringen, dass sie schnelle und konkrete Maßnahmen für den Klimaschutz einleiten und für die Einhaltung des Übereinkommens von Paris sorgen.

Die „Fridays-For-Future“-Bewegung führt uns eindrücklich vor Augen, in welchem Ausmaß der Klimawandel eine Bedrohung für junge Menschen und zukünftige Generationen darstellt.

Die Begrenzung der Auswirkungen des Klimawandels kann nur gelingen, wenn sich alle engagieren. Wie Städte, Gemeinden und Landkreise den eea nutzen, um ihre Energie- und Klimaschutzpolitik erfolgreich und dauerhaft zu verwirklichen, darüber informieren wir Sie im aktuellen eea-Newsletter 01/2019:

Neue eea-Kommunen
Auszeichnungsveranstaltung in Niedersachsen
Auszeichnungsveranstaltung in Baden-Württemberg
Klima-log – Neues gutes Beispiel von Kommunen für Kommunen
Neue Beispiele und Materialien im Themen- und Servicenavigator
Europäischer Nachbarschafts-Award
Aktuelles aus den internationalen eea-Projekten der Bundesgeschäftsstelle (B.&S.U. mbH)
Neue eea-Beratende
Neue eca-Beratende
Neue Urkunden, Trophäen und Ortsschilder
Termine

Falls Ihr E-Mail-Server Sie über die Überschriften nicht zu den Artikeln unten im Text verlinkt, haben Sie die Möglichkeit, den Newsletter komfortabel über die Online-Version zu lesen.


Seit Januar 2019 traten drei neue Kommunen dem eea bei:

Die Stadt Hohen Neuendorf in Brandenburg,
die Gemeinde Deggenhausertal in Baden-Württemberg sowie
die Stadt Regensburg in Bayern.

Herzlich willkommen im eea-Netzwerk!



Auszeichnungsveranstaltung in Niedersachsen

Die Stadt Oldenburg wurde von der Bundesgeschäftsstelle eea am 24. Januar zum dritten Mal mit dem eea in Gold ausgezeichnet. Oldenburg nimmt seit 2006 am eea teil und erhielt die Auszeichnung in Gold bereits 2010 und 2014. Wir gratulieren der Stadt Oldenburg, dem Energieteam und insbesondere dem langjährigen Teamleiter zur engagierten und erfolgreichen Klimaschutzarbeit!

Weitere Informationen zur Gold-Auszeichnung der Stadt Oldenburg finden Sie hier.

nach oben


Auszeichnungsveranstaltung in Baden-Württemberg

Am 18. Februar wurden in Tübingen 37 baden-württembergische Kommunen mit dem eea ausgezeichnet, davon vier Landkreise, 17 Städte und 16 Gemeinden. Sieben besonders erfolgreiche Kommunen erhielten die Auszeichnung in Gold, und zwar der Landkreis Karlsruhe sowie die Städte Bad Waldsee, Isny im Allgäu, Leutkirch, Ludwigsburg, Tübingen und Waiblingen.

Lesen Sie mehr zur Auszeichnungsveranstaltung in Baden-Württemberg in den eea-News.

nach oben



Klima-log – Neues gutes Beispiel von Kommunen für Kommunen


Maßnahmen 4.3.2 / 6.2.2
Europa-Radbahn Kleve-Kranenburg – Grenzenlos Fietsen

Entlang der stillgelegten Bahntrasse zwischen Kleve und Kranenburg, die zurzeit im Draisinenverkehr touristisch genutzt wird, entsteht eine durchgängige und direkt geführte Radwegeverbindung unter Berücksichtigung aller klimaschutz- und radverkehrsrevelanten Aspekte. Die Europa-RadBahn eignet sich zur überregionalen grenzüberschreitenden Verbindung der Städte Nijmegen und Kleve.

Lesen Sie mehr dazu bei Klima-log.

nach oben



Maßnahme 4.4.3 Kombinierte Mobilität
Mitfahrbänke in der Region Flensburg

In vielen Kommunen, besonders im ländlichen Raum, fehlt es häufig an öffentlichen Verkehrsmitteln, vor allem abends, an Feiertagen und Wochenenden. Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Versorgung, Amtsverwaltung und Schule sind nicht immer vor Ort. Junge Menschen sowie Seniorinnen und Senioren sind in ihrer Mobilität eingeschränkt und für seltene Fahrten lohnt sich der Kauf eines Autos nicht.

Rund um Flensburg ermöglichen über 50 Mitfahrbänke Menschen die Mitnahme in der Region, ergänzen den ÖPNV im ländlichen Raum und regen zu mehr Miteinander im Dorf an. An den Mitfahrbänken sind bis zu fünf Richtungsschilder mit Ortsnamen zum Ausklappen angebracht.

Wer mitgenommen werden möchte, klappt einfach das Schild mit dem Zielort nach oben. So wissen Vorbeifahrende sofort, wohin man mitgenommen werden möchte. Das sympathische System wird mittlerweile von immer mehr umweltbewussten Autofahrerinnen und Autofahrern akzeptiert.


Maßnahme 6.4.2 Konsumenten, Mieter
Strom.Check – Webtool der EnergieAgentur.NRW

Dieses Webtool unterstützt Nutzerinnen und Nutzer dabei, ihren individuellen Stromverbrauch im Haushalt oder am Arbeitsplatz einzuschätzen und zu ermitteln, wie hoch das Einsparpotenzial ist. Anhand von Fragen in insgesamt 15 Bereichen werden die gängigsten Stromverbraucher im Haushalt oder am Arbeitsplatz untersucht. Es wird bewertet, ob der Stromverbrauch im Durchschnitt liegt und wie er verringert werden kann.

nach oben


Europäischer Nachbarschafts-Award

Die Bundesgeschäftsstelle European Energy Award ist Mitglied in der Jury des CESBA Neighborhood Award 2019.

Ziel des Preises ist, Best Practices im Bereich der Verbesserung der Lebensqualität und der Minimierung von negativen Auswirkungen auf Klima und Ressourcen im Bereich der Quartiersentwicklung sichtbar zu machen und auszuzeichnen.

Bewertet werden Planungsprozess, Engagement, nachhaltige Entwicklung und Zukunftsvision von bestehenden und neuen Nachbarschaften in Gemeinden.

Lesen Sie mehr über den europäischen Nachbarschafts-Award in den eea-News.

nach oben



Die Bundesgeschäftsstelle wirkt dabei mit, den eea in weiteren europäischen Ländern bekannt zu machen, einzuführen und zu vernetzen. Hintergrundinformationen zu den drei Projekten IMPLEMENT, Compete4Secap und CoME EASY finden Sie in den eea-News.

Vier deutsche Pilotstädte des EU-Projekts Compete4Secap führen erstmalig den eea ein. Begleitend läuft seit Januar 2019 in allen vier Städten ein Energiesparwettbewerb zwischen je drei öffentlichen Verwaltungsgebäuden. Ziel ist es, Energieeffizienz am Arbeitsplatz zu steigern und durch Verhaltensänderungen und geringinvestive Maßnahmen einen Beitrag zur Reduktion des Energieverbrauchs zu realisieren. Nach einem Jahr wird sich zeigen, in welchem Gebäude am meisten Energie eingespart werden konnte. Wir wünschen den Energieteams und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den teilnehmenden Gebäuden in Hohen Neuendorf, Greifswald, Amt Hohe Elbgeest und Stralsund viel Erfolg!

Weitere Informationen zum Projekt: www.compete4secap.eu

nach oben



Neue eea-Beratende


Ende Januar 2019 haben wir sechs eea-Beratende aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Berlin in der Bundesgeschäftsstelle geschult.

Die Teilnehmenden wurden in die Prozesse und Instrumente des European Energy Award eingeführt und erprobten verschiedene Abläufe in Rollenspielen, um einen ersten Eindruck von verschiedenen An- und Herausforderungen in der eea-Beratungspraxis zu erhalten.

Wir gratulieren den neuen eea-Beratenden zum Zertifikat!

Die aktuelle Liste der eea-Beratenden finden Sie hier.

nach oben


Neue eca-Beratende

In der ersten Februarwoche 2019 haben fünf eea-Beratende an unserer eca-Schulung teilgenommen und bieten jetzt die Beratung zum eea und zum eca aus einer Hand an. Hiermit stehen Städten und Gemeinden nun bundesweit 15 eca-Beratende zur Verfügung.

Wir gratulieren den neuen eca-Beratenden zum Zertifikat!

Die aktuelle Liste der eca-Beratenden finden Sie hier.

nach oben


Neue Urkunden, Trophäen und Ortsschilder


Seit Januar 2019 wird der European Energy Award im neuen Gewand verliehen. Die Urkunden, Trophäen und Ortsschilder haben ein neues, modernes Design.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg im weiteren eea-Prozess und viel Freude mit den neuen Auszeichnungen!

nach oben


Termine

26.03.2019          Fachtagung „Mit wissenschaftlichen Methoden die Klimaanpassung unterstützen“ des Umweltbundesamtes in Dessau

28.03.2019          

Jurysitzung mit Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger des CESBA Neighborhood Award in Marseille (Frankreich)
16.-17.05.2019 Verleihung des CESBA Neighborhood Award in Scilla (Italien)
20.-22.05.2019 Berliner Energietage im Ludwig-Erhard-Haus in Berlin
24.05.2019          21. Brandenburger Energietag der BTU Cottbus-Senftenberg in Cottbus

nach oben